LEXIKON

Standebene

Standebenen sind erhöhte Flächen, auf denen sich ein Benutzer ohne Festhalten oder zu balancieren frei bewegen und stehen kann.

In der Regel erreicht ein Benutzer die Standebene durch Aufgänge wie Rampen, Treppen oder Leitern sowie durch steile Spielelemente wie Schrägnetze oder Kletterwände. Je nach Höhe der Standebene über der Spielebene sind notwendige Absturzsicherungen in Form von Handläufen, Geländern oder Brüstungen anzubringen.

« Zurück