LEXIKON

Operative Inspektion

Die operative Inspektion wird je nach Bedarf alle 1 bis 3 Monate oder nach Maßgabe des Herstellers durchgeführt und erfolgt intensiver als die visuelle-Routine Inspektion. Besondere Aufmerksamkeit sollte auf Teile gelegt werden, die auf Lebenszeit abgedichtet sind und auf die Standsicherheit von Pfosten. Dabei ist ein Freilegen besagter Teile oder Fundamente unter Umständen erforderlich. Die Hersteller und Vertreiber von Spielplatzgeräten und Spielplatzböden sollten Informationen zur Wartung und Inspektion dem Spielplatzbetreiber übergeben und bei Bedarf dem Spielplatzprüfer vorzeigen.

« Zurück